Eine spirituelle Reise nach Ladakh

Juley-Willkommen in Ladakh
eine spirituelle Reise auf das Dach der Welt
im Hochland der Nomaden an den Seen Tsomoriri und Tsokar
mit Lharampa Tenzin Kalden 16.Juli bis 4. August 2019
Eine Reise mit Lharmapa Tenzin ist immer ein sehr beeindruckendes und einzigartiges Erlebnis. So organisieren wir wieder eine Pilger-Reise nach Ladakh. Im Sommer 2019 geht es an die Seeen Tsomoriri und Tsokar im Nordosten von Ladakh.
Das ehemalige, kleine Königreich Ladakh liegt mitten in den hohen Bergen des Indischen Himalaya an der Grenze zu Tibet.
In dem tibetischen Indien, dem kleinen Tibet, Mondland oder das letzte »Shangrila«, wie man Ladakh auch nennt, erlebt man den Buddhismus in sehr lebendiger Form. Der Himalaya-Buddhismus aus Tibet ist die Essenz des Lebens in Ladakh und hat die größte Konzentration von Gompas oder Klöster.
Es ist eine sehr raue Gebirgswelt, in der die wenigen Dörfer wie grüne Oasen inmitten der kargen Berge liegen. 1000-jährige Klosteranlagen stehen trutzig auf Felsspitzen und dominieren das Tal. Die mächtigen und erhabenen Berge, mit der beindruckenden, kargen Landschaften, durch die sich die grünen Bänder ziehen, wenn Wasser im Spiel ist, begleiten unsere Reise. Die überaus freundlichen Bewohner stossen schnell auf grosse Sympathie bei uns.
Eine Pilgerreise nach Ladakh mit Lharampa Tenzin Kalden verspricht sehr viel. Jeden Tag eine Meditation in der wunderbaren Himalaya-Welt mit Tenzin ist eine einzigartige Gelegenheit. Dazu kommt noch der sehr renommierte Reiseleiter, Pala Namgyal. Die Beiden öffnen jeweils Türen, die den eigentliche Touristen verschlossen bleiben. Durch das tiefe eintauchen in die buddhistische Lebensweise der Ladakhi wird auch diese Reise ein einzigartiges Erlebnis.
Reiseleitung
Lharampa Tenzin Kalden Dahortsang wurde 1972 in Tibet geboren und ist in Europa aufgewachsen. Er studierte 17 Jahre lang an der Klosteruniversität Sera, Südindien, und schloss das Studium der fünf grossen Wissenschaften des Buddhismus ab. Er erlangte den Titel des Rabjampa und erreichte die höchste akademische Stufe der Gelug- Tradition, den Lharampa. Seit Jahren leitet er mit grossem Erfolg, Ausbildungen in Deutscher Sprache, in buddhistischer Philosophie, Psychologie, Meditation und LU JONG-Tibetisches Heilyoga.
Pala Namgyal ist in Ladakh im Dorf Saspol geboren. Nach seinem Studium in der südindischen Stadt Bangalore war er lange als Reiseleiter in Ladakh tätig; anschließend lebte er für mehrere Jahre in buddhistischen Klöstern auf Sri Lanka und in Thailand. Seit 17 Jahren lebt er nun in Deutschland, wo er ein Reisebüro hat und für seine Kunden aus dem gesamten deutschsprachigen Raum individuelle Reisen nach Ladakh und Zanskar organisiert. Sprachen fließend: Ladakhi, Deutsch, Englisch, Hindi.
Literatur Empfehlung: Jutta Mattausch (Foto rechts). Ladakh ist für sie seit Jahrzehnten Leidenschaft und zeitweise Wahlheimat. Sie ist die Autorin des renommierten Reiseführers "Ladakh und Zanskar", der zurzeit in der 8. aktualisierten Auflage (2013) im Reise KnowHow Verlag erscheint, ISBN-10: 3-8317-2305-2.
16. Juli bis 4. August 2019
Bei einer Teilnahme von 25 Personen: ca. CHF 3700.00
Ohne Flug: Zürich-Delhi-Zürich, der muss selber gebucht werden, oder Info bei Barbara Fischer-Stockmann
Doppelzimmer. Einzelzimmer–Zuschlag CHF. 400.—
In diesem Preis sind, unter Anderem, folgende Leistungen inbegriffen:
• Flug Delhi-Leh-Delhi
• alle Tranfers
• sämtliche Übernachtungen, Verpflegung
• Ausflüge und Besichtigungen
• Tägliche Meditation mit Tenzin
• Organisation
Visum für Indien und Annullations-, Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.
genaues Reiseprogramm ist erhältliche bei:
Datum
Kosten und Leistungen
Nicht Inbegriffen Reiseprogramm/

Anmeldformular    Barbara Fischer-Stockmann
Infoabend:    15. Dezember 2018 um 17.30 Uhr
in den Räumen von Pro Senectute,
Anmeldung
Seefeldstrasse 94, Zürich
Bis 31. Januar 2019 an Barbara Fischer-Stockmann


Ausschreibung

Anmeldungsbogen

Zanskar mit Tenzin