Ausbildung zur Meditationsleiter/in im Buddhasweg

Ausbildung zur Meditationsleiter/in
Kursleitung: Lharampa Tenzin Kalden,

Der Buddhismus basiert auf einer Jahrtausend alten Tradition und Erfahrung in der Meditation. Dabei ist die Meditation der wichtigste Aspekt und ein effektives Mittel zur Transformation der negativen Eigenschaften einer Person. Die Meister der buddhistischen Meditation betrachten diese als wichtigstes Mittel um unserem Geist positive Kraft zu geben, gegen Stress und störende Gefühle.
Meditation ist für Jedermann und -frau, unabhängig von der religiösen Zugehörigkeit. Ängste, Sorgen und beschädigtes Ich-Bewusstsein sind universale Probleme – hier kann Meditation für Jede/n von großem Nutzen sein.
Der innere Weg besteht aus drei Aspekten:
Rechte Lebensführung & Meditation & Weisheit.
Die rechte Lebensführung bedeutet, ein gewaltloses Leben zu führen und erschafft die Grundlage für eine erfolgreiche Meditation.
Die Meditation, (tibetisch „Sgom“ = „sich etwas angewöhnen“) schult uns, den Geist mit einer positiven Haltung vertraut zu machen. Im Alltag ist unser Geist oft unruhig und beschäftigt sich viel mit negativen Denkmustern, die uns unglücklich machen.
Ziel der Meditation ist, den Geist von diesen störenden Denkweisen zu befreien und ihn mit aufbauenden Haltungen wie Gelassenheit, Mut und Energie zu bereichern. Eine positive Geisteshaltung führt zu innerer Ruhe und Klarheit und trägt zu unserem körperlichen und geistigen Wohlbefinden bei.
Eine weitere große Qualität der Meditation ist die Selbstdisziplin, welche uns ermöglicht, unseren Geist genau kennenzulernen, seine Störungen zu beobachten und diese zu harmonisieren, anstatt dagegen anzukämpfen. Diese Harmonisierung lässt Störungen wie Nebel in der Morgensonne auflösen. Meditation beendet die ständige Jagd nach Sorgen und Ängsten und ermöglicht uns letztendlich, unseren Geist der Freude und anderen sinnvollen Dingen im Leben zu widmen und lässt Weisheit in uns anwachsen.

Die zweijährige, berufsbegleitende Ausbildung ist in vier Intensivblöcke aufgeteilt.
Sie bietet eine der sehr wenigen Möglichkeiten, Meditation von einem tibetischen Meister direkt auf Deutsch vermittelt zu bekommen!
In der tibetischen Tradition der Weitergabe von Wissen ist die eigene Praxis ein ganz zentraler Punkt. Während dieser Ausbildung benötigen Sie deshalb ausreichend Zeit für ein Selbststudium, Ihre Hausaufgaben und Ihre eigene Meditations-Praxis.
Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat. In diesem wird der Umfang und die wesentlichen Inhalte der Ausbildung erläutert. Die gesamte Ausbildung umfasst 84 Ausbildungsstunden.
Termine:

Modul1: 23. - 27.11.2018
Modul: 28.02. - 04.03.2019
Modul 3: 22. - 26.08.2019
Modul 4: 21. - 25.11.2019
Beginn donnerstags jeweils 16:30 Uhr, Ende montags 12:00 Uhr
Kosten: 1.500 Euro
Die Ausbildungsgebühr wird vor Ausbildungsbeginn fällig.

Die Anmeldung zur Ausbildung erfolgt über Britta Sattig: per Mail an britta.sattig@t-online.de,
Bei Fragen auch Tel.: 0049/(0)160-3648640